Baubegleitung

Von A wie Angebote prüfen bis Z wie Zufriedenheit

Um Fördermittel zu bekommen, ist es wichtig, alle vorgeschriebenen „technischen Bedingungen“ und Richtlinien einzuhalten. Wir prüfen die Angebote und KVAs Ihrer angefragten Handwerker und Dienstleister, ob alles „KfW-konform“ ist und geben weitere Hinweise und Tipps.
Unsere unabhängigen Experten bieten eine fachkompetente Baubegleitung vor Ort als Unterstützung, damit die geforderten „technischen Mindestanforderungen“ eingehalten werden.
Bauschäden in Folge fehlerhafter Bauausführungen können auf diesem Wege vermieden werden, und die Baumaßnahmen führen zu einem gewünschten Ergebnis.
Um unnötige Baukosten zu vermeiden ist es für uns daher wichtig, vor und während der Bau- oder Umbauphase vor Ort zu sein und mit Hilfe von Bildern den Bauzustand zu dokumentieren. Wenn es dabei zu deutlichen Abweichungen der erforderlichen technischen Mindestanforderungen des Fördergeldgebers kommt, wird das vor Ort mit den ausführenden Handwerksfirmen geklärt. Anschließend fordern wir von den beteiligten Unternehmen alle erforderlichen Unterlagen an, die zur Antragsstellung bei der betreffenden Stelle einzureichen sind.

Die Baubegleitung wird derzeit über die KfW (Programm 431) mit einem Zuschuss von 50 % der Gesamtkosten gefördert. Die maximale Förderungen liegt dabei bei 4.000 Euro.

Scroll Up
Schließen
Kontakt

Rufen Sie uns an unter: 0491 64706

Für Termine und Fragen rund um Energieberatung und -effizienz, Baubegleitung, Energieausweisen und Fördermitteln stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.